colonic FTRD®

colonic FTRD® für die Vollwandresektion im Kolon und Rektum Zu colonic FTRD®
Kategorie:

Beschreibung

07071 96528 160
service@ovesco.com

Einsatzgebiet des colonic FTRD®

Instrument für die flexible Endoskopie zur Vollwandentfernung und diagnostischen Gewebegewinnung durch Resektion geeigneter Läsionen im Kolon und Rektum.

Das colonic FTRD®

Das colonic FTRD® besteht aus einer Applikationskappe mit darauf vorgeladenem FTRD® Clip, integrierter Schlinge und Faden, Fadenholer, Endoskopüberzug mit Fixierungsklebestreifen und FTRD® Handrad.

Bei der Anwendung wird die Applikationskappe auf die Endoskopspitze montiert, wobei die Schlinge außerhalb des Endoskops verläuft und durch den Endoskopüberzug geschützt wird. Durch Drehen des Handrads wird der Faden gespannt und der Clip ausgelöst; danach wird mit der integrierten HF-Schlinge das Gewebe oberhalb des Clips abgetrennt.

Die Größe des colonic FTRD® ist geeignet für Endoskope mit einem Durchmesser von 11,5 – 13,2 mm und einem Arbeitskanaldurchmesser von mindestens 3,2 mm.

Das colonic FTRD® Set

Das colonic FTRD® wird als Prozedur-Set geliefert und besteht aus den folgenden Produkten

  • colonic FTRD®
    – colonic FTRD® Kappe mit vorgeladenem Clip und Faden
    – in das distale Kappenende integrierte Schlinge
    – FTRD® Handrad
    – Fadenholer
    – Endoskopüberzug mit Fixierungsklebestreifen
  • FTRD® Marking Probe
  • FTRD® Grasper

Vor Kauf und Anwendung des FTRD® ist die Teilnahme an einem Schulungskurs verpflichtend.

Maße und Spezifikationen

00_HF-Stecker_mM_IFU
Kappendurchmesser (außen)21 mm
Kappentiefe23 mm
Geeignete EndoskopeEndoskopdurchmesser: 11,5 – 13,2 mm
Arbeitskanaldurchmesser: mind. 3,2 mm
Verpackungseinheit1 Stk. im colonic FTRD® Set enthalten
Artikelnummer des colonic FTRD® Sets (inkl. FTRD® Grasper und FTRD® Marking Probe)200.70

Wichtige Hinweise

Das colonic FTRD® kann in Verbindung mit den meisten Koloskopen verwendet werden. Alle FTRD® Produkte sind Einmalprodukte.

Anwendung des colonic FTRD®

Anwendungsverfahren: Vollwandresektion

  • Läsion markieren (FTRD® Marking Probe)
  • FTRD® auf das Endoskop montieren
  • Endoskop einführen und an Resektionsstelle führen
  • HF-Verbindung herstellen
  • Läsion einstellen
  • Gewebe mit FTRD® Grasper in Kappe mobilisieren
  • Sicherstellen, dass sich das zu resezierende Gewebe vollständig in der Kappe befindet
  • FTRD® Grasper fixieren
  • Clip applizieren
  • Sicherung an FTRD® Schlinge lösen
  • Schlinge schließen
  • Gewebe resezieren (HF-Strom)
  • Resektat bergen
  • Resektionsstelle und Resektat überprüfen
  • FTRD® Komponenten entsorgen

Beispiel 1*:

Ablauf der Vollwandresektion am Beispiel eines breitbasigen Adenomrezidivs (Non-lifting sign) im Colon descendens

Markierung der Läsion (mit FTRD® Marking Probe) bevor das FTRD® montiert wird

Markierung der Läsion [mit der FTRD® Marking Probe] bevor das FTRD® System montiert wird

Greifen der Läsion mit dem FTRD® Grasper

Greifen der Läsion mit dem FTRD® Grasper

Sicherstellen, dass sich das Zielgewebe vollständig in der FTRD® Kappe befindet und Clipapplikation durch Drehen des Handrads.

Gewebe in die Kappe hineinziehen und fixieren

Gewebe in die Kappe hineinziehen und fixieren

Sicherstellen, dass das Zielgewebe sich vollständig in der FTRD® Kappe befindet – Clippapplikation durch Drehen des Handrads

Schließen der Schlinge und HF-Resektion des Zielgewebes; Bergen des Resektats und Überprüfen der Resektionsstelle

Schließen der Schlinge und HF-Resektion des Zielgewebes; Bergen des Resektats und Überprüfen der Resektionsstelle

*Quelle: Prof. Dr. K. Caca und Dr. A. Schmidt, Klinikum Ludwigsburg, Klinikum für Innere Medizin, Gastroenterologie, Hämato-Onkologie, Diabetologie und Infektiologie

Beispiel 2*:

Nachresektion nach inkompletter Polypektomie im Colon descendens (Frühkarzinom)

Zustand nach inkompletter Polypektomie im Colon descendens (Frühkarzinom

Zustand nach inkompletter Polypektomie im Colon descendens (Frühkarzinom)

Mit Koagulationspunkten markierte Läsion

Mit FTRD® Marking Probe markierte Läsion

Resektionsstelle nach FTRD®-Einsatz (Gewebe zuvor mit Tusche markiert)

Resektionsstelle nach FTRD®-Einsatz (Gewebe zuvor mit Tusche markiert)

*Quelle: Prof. Dr. K. Caca und Dr. A. Schmidt, Klinikum Ludwigsburg, Klinikum für Innere Medizin, Gastroenterologie, Hämato-Onkologie, Diabetologie und Infektiologie

Beispiel 3*:

Resektion eines Adenomrezidivs (HGIEN) im Colon Descendes (non-lifting sign)

Adenomrezidiv im Colon descendens, Non-lifting sign

Adenomrezidiv im Colon descendens, Non-lifting sign

Zustand nach Vollwandresektion mit FTRD®, alle Darmwandschichten sind im Querschnitt zu sehen

Zustand nach Vollwandresektion mit FTRD®, alle Darmwandschichten sind im Querschnitt zu sehen

Vollwandresektat, ca. 2,5 cm

Vollwandresektat, ca. 2,5 cm

Histologie zeigt komplett entferntes Adenomrezidiv, HGIEN

Histologie zeigt komplett entferntes Adenomrezidiv, HGIEN

*Quelle: Prof. Dr. K. Caca und Dr. A. Schmidt, Klinikum Ludwigsburg, Klinikum für Innere Medizin, Gastroenterologie, Hämato-Onkologie, Diabetologie und Infektiologie

Medien

Übersicht über die Produktfamilie des FTRD® System

OBEN