stentfix OTSC® System

stentfix OTSC auf diagnostischem GastroskopLogo stentfix OTSC

Die innovative Lösung zur Fixierung von Metallstents im Verdauungstrakt  Zu stentfix OTSC® System
Kategorie:

Beschreibung

+49 (0) 7071 96528 160
service@ovesco.com

Einsatzgebiet des stentfix OTSC® System Set

Das stentfix OTSC® System ist die innovative Lösung zur Stentfixierung im Verdauungstrakt. Es ist ein speziell für die Fixierung von Metallstents entwickeltes OTSC® System.

Das abgerundete Design des stentfix OTSC® Clip passt sich optimal an die gastrointestinale Anatomie (v. a. Ösophagus) an und behindert nicht die Nahrungspassage durch das offenzuhaltende Lumen.

Durch die speziell konzipierte Kappe lässt sich der stentfix OTSC® Clip einfach am Stentrand positionieren. Stentmaschen und Gewebe werden optimal vom Clip erfasst.

Das kompakte Design des stentfix OTSC® System erlaubt auch die Durchführung durch einen Stent (min. Ø 16 mm) hindurch, so dass seine Fixierung je nach Lage sowohl proximal als auch distal möglich ist.

Das stentfix OTSC® System

Das stentfix OTSC® System Set besteht aus der speziell designten Applikationskappe mit vorgeladenem Clip, Auslösefaden, Fadenholer und einem Handrad zur Clipapplikation.

Die Applikationskappe mit vorgeladenem stentfix OTSC® Clip wird auf die Endoskopspitze gesteckt. Durch Drehen am Handrad wird der weiße Ring auf der Applikationskappe nach vorne gezogen und der Clip appliziert.

Durch sein einzigartiges abgerundetes Design passt sich der modifizierte Clip optimal an die gastrointestinale Anatomie (z.B. Ösophagus) an. Der stentfix OTSC® Clip wird im Gewebe und an den Stentmaschen verankert, sodass der Stent am Gewebe fixiert und gegen Migration gesichert wird. Der Clip besteht aus superelastischem Nitinol® und übt im Applikationsbereich eine konstante Kraft auf das Gewebe aus und sichert so die Positionierung des Stents. Der stentfix OTSC® Clip ist biokompatibel sowie bedingt MR sicher und kann als Langzeitimplantat im Körper verbleiben.

Maße und Spezifikationen

Merkmale und Größen der Applikationskappe:

Die stentfix OTSC® Applikationskappe ist passend für Endoskopdurchmesser von 8,5 – 10 mm und hat eine Kappentiefe von 7 mm mit einer neu designten Öffnung für die optimale Positionierung auf dem Stentrand.

Merkmale des Clips:

Das abgerundete Design des stentfix OTSC® Clip passt sich optimal an die gastrointestinale Anatomie (v.a. Ösophagus) an und verfügt über Zähne mit kleinen Spikes (Typ t) zur Kompressions- und Verankerungswirkung.

Anwendung des stentfix OTSC® System Set

Anwendungsverfahren: proximale Fixierung des Stents

Schematische Darstellung der proximalen Stentfixierung mit dem stentfix OTSC 2

Applikationsstelle anvisieren; Zahnreihen des Clips parallel zur Stentöffnung ausrichten, sodass Gewebe und Stentmaschen gleichmäßig erfasst werden können; Mobilisierung des Gewebes durch Saugung

Schematic view of proximal stent fixation with the stentfix OTSC

Applikation des Clips mittels Handrad; Optimale Adaptierung des Clips an die Wand

Beispiel*:

Proximale Stentfixierung mittels stentfix OTSC®

Proximale Stentfixierung mit dem stentfix OTSC System 1
Proximale Stentfixierung mit dem stentfix OTSC 2

*Quelle: Dr. Massimo Conio, Dept. of Gastroenterology, Sanremo Hospital, Italien

Anwendungsverfahren: distale Fixierung des Stents

Schematische Darstellung der distalen Stentfixierung mit dem stentfix OTSC

Applikationsstelle anvisieren; Zahnreihen des Clips parallel zur Stentöffnung ausrichten, sodass Gewebe und Stentmaschen gleichmäßig erfasst werden können;
Mobilisierung des Gewebes in die Kappe durch Greifen unterhalb der Stentmaschen

Schematische Darstellung der distalen Stentfixierung mit dem stentfix OTSC

Applikation des Clips mittels Handrad; Optimale Adaptierung des Clips an die Wand

Beispiel:

Distale Fixierung eines Stents mit Greifinstrument (ex-vivo Modell)

Distale Stentfixierung mit dem stentfix OTSC System 1
Distale Stentfixierung mit dem stentfix OTSC System 2

Medien

Übersicht über die Produktfamilie des OTSC® System

OBEN