HemoPill® acute

Schluckbare Kapsel mit optischem Sensor zur Soforterkennung von akuten Blutungen in Speiseröhre, Magen und Dünndarm. Zur HemoPill® acute
Kategorie:

Beschreibung

07071 96528 160
service@ovesco.com

Einsatzgebiet der HemoPill® acute

Die HemoPill® acute ist eine schluckbare Sensorkapsel zur Soforterkennung von akuten Blutungen in Speiseröhre, Magen und Dünndarm. Zur Bluterkennung sendet die HemoPill® acute Messwerte über Funk an einen tragbaren Empfänger (HemoPill® Receiver).

Die HemoPill® acute

Die HemoPill® acute besitzt einen Messspalt mit optischem Sensor. Die Bluterkennung erfolgt durch die direkte Messung von Blut im Messpalt. Die Erkennung von Blut ist auch im unvorbereiteten Verdauungstrakt möglich.

Die von der HemoPill® acute erzeugten Messwerte werden über Funk, in Echtzeit an den HemoPill® Receiver übertragen.

Maße und Spezifikationen

Länge26,3 mm
Maximaler Durchmesser7,0 mm
Maximale Messzeit9 Stunden
Verpackungseinheit5 Stk.
Artikelnummer500.01

Anwendung der HemoPill acute®

HemoPill® Receiver einschalten

HemoPill® acute im Blister mit dem HemoPill® Receiver aktivieren

Verbindung zwischen HemoPill® acute und HemoPill® Receiver herstellen

HemoPill® acute mit einem Glas Wasser einnehmen

Übertragene Messwerte (HemoPill® Indikator, HI) auf dem Display des HemoPill® Receiver interpretieren:
Ein HI-Wert im roten Diagrammbereich bedeutet die Erkennung von flüssigem Blut (oder Hämatin)
–> positiver Befund

Bei Bedarf Befund für die Patientenakte ausdrucken

Anwendungsvideo

Anwendungsbeispiel: Positiver HemoPill® Befund (Indikation zur zeitnahen Endoskopie und Therapie)

Beispiel 1*: Erkennung einer akuten Magenblutung

20 Minuten nach dem Schlucken der HemoPill® acute wurde ein deutlicher Anstieg des HI-Wertes beobachtet. Dies deutete auf eine akute Blutung im oberen Verdauungstrakt hin. Daher wurde die HemoPill® Messung bereits nach 43 Minuten beendet und unmittelbar eine Gastroskopie veranlasst. Diese zeigte eine blutende Angiodysplasie bei einer gastrojejunalen Anastomose, die erfolgreich behandelt wurde.

Beispiel 2*: Erkennung einer Dünndarmblutung

Die signifikante Erhöhung des HI-Wertes bei 2,5 Stunden, war Hinweis gebend für eine Blutung im mittleren Verdauungstrakt. Die Befunderhebung lief insgesamt 9 Stunden. Eine daraufhin zielgerichtete Doppelballon-Enteroskopie zeigte eine Angiodysplasie im Dünndarm, welche erfolgreich therapiert wurde.

*Anwendung der HemoPill® acute in der frühen klinischen Phase (Juli 2019 – September 2020)
Quelle: PD Dr. Arthur R. Schmidt & Dr. Armin Küllmer, Universitätsklinikum Freiburg, Deutschland / Prof. Dr. Jürgen Hochberger & Dr. Thomas Brunk, Vivantes Klinikum im Friedrichshain, Deutschland

Anwendungsbeispiel: Negativer HemoPill® Befund (Verschiebung oder Vermeidung der Notfall-Endoskopie)

Beispiel*: Ausschluss einer oberen gastrointestinalen Blutung

Nach Kapsel-Einnahme kam es zu keinem HI-Wert-Anstieg. Die weiterführende Differentialdiagnostik ergab eine Aortendissektion als Ursache der in der Notaufnahme festgestellten Anämie. Dem Patienten konnte so eine Endoskopie erspart werden.

*Anwendung der HemoPill® acute in der frühen klinischen Phase (Juli 2019 – September 2020)
Quelle: PD Dr. Arthur R. Schmidt & Dr. Armin Küllmer, Universitätsklinikum Freiburg, Deutschland / Prof. Dr. Jürgen Hochberger & Dr. Thomas Brunk, Vivantes Klinikum im Friedrichshain, Deutschland

Medien

{{pluginSettings.generalSettings.writing.no_results}}
of {{actionSettings.pagesCount}}

Weitere Produkte aus der HemoPill® Produktfamilie

OBEN